Die Dinge der anderen

Heute habe ich leider nicht viel Zeit, da mich die drei Kids schwer einnehmen. Dennoch schwirrte mir gerade ein Gedanke im Kopf umher, den ich unbedingt kurz mitteilen muss.


Was ist mit der Ordnung der anderen? Das oberste Gebot beim Aufräumen/Wegwerfen ist das, dass ich niemals (und damit meine ich auch niemals) die Dinge der anderen Familienmitglieder oder Freunden ohne deren Einverständnis entfernen darf. Wenn mich das Chaos der anderen stört, muss ich ganz explizit an meiner eigenen Ordnung arbeiten. Wo sind meine eigenen Baustellen? Bei den Männern ist das gerne der Kleiderschrank, die Garage, die Werkzeugecke. Also muss ich bei mir selbst anfangen. Gerade in Beziehungen ein ganz heißes Thema.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0